playboard gewinnspiel

Stefan Thomas (admire deck)

Warum ich Skaten so liebe? Skaten ist, wie in eine andere Welt einzutauchen. Man steht auf dem Brett und konzentriert sich auf einmal nur noch auf sich, das Skateboard und die Umgebung. Alles andere spielt keine Rolle mehr. Der Kopf ist au einmal frei und man kann sich für alles öffnen, was das Brett einem bringt. Zum Beispiel den Sound beim Skaten. Polyurethan auf Asphalt. Man hört jede Unebenheit des Untergrunds und das Surren der Kugellager klingt einfach nur gigantisch. Das beste ist aber, dass es fast allen so geht, die Skaten. Daraus folgt, dass es an den meisten Skatespots ziemlich gechillt zugeht und man einfach mit den Leuten ins Quatschen und Rumblödeln kommt. Das gilt so auch fürs Snowboarden, nur dass es da andere Sounds gibt (mir steigt schon ein Grinsen ins Gesicht, wenn ich nur das Ratschen einer Bindung höre, die gerade geschlossen wird) und es im Allgemeinen auch immer etwas kälter ist. Dazu in aller Kürze... ich könnte mich da tagelang drüber auslassen. Ich wette es gehen wahnsinnig viele und auch wahnsinnig gute Gründe für die Liebe zum Brett bei euch ein. Sollte geloost werden, hab ich vielleicht ne Chance ;D

David Rathmann (admire deck)

Warum liebe ich Skateboarden soo sehr? Ich liebe Skateboarden so sehr weil ich mich auf meinem Skateboard einfach Frei fühle es ist ein unglaublich faszinierender sport für mich und ich kann mich voll und ganz damit indentifizieren. Es ist ein sport in dem man ziehmlich auf sich alleine gestellt is zumindest wenn man dan fährt und doch brauch man einfach die unterstüzung seiner Freunde. Aber das ist eben das unglaublich geile am Skateboarden man ist nicht gezwungen zu Fahren ! Nicht so wie beim Fussball wo man immer ernst sein muss bei einem spiel oder auch im training wo ich einfach kein spaß hätte ich möchte Freiheiten und die habe ich beim Skateboarden. Natürlich sagt man ungerne ab wenn die kollegen anrufen und sagen los wir gehen den und den spot heute schreddern aber man kann es! Man kann auch z.b. mal ne kleine pause einlegen beim Rollen, geht das beim Fussball? Nein! wenn man ein spiel hat muss man von anfang bis ende voll dabei sein was ich ja verstehen kann aber das ist nurnmal nichts für mich ich will machen dürfen was ich will und nicht was mein Trainer mir vorgibt und deswegen Liebe ich Skateboarden einfach weil ich Frei bin. Und bin Froh das ich endlich vor etwa 2 Jahren mein sport gefunden habe der mir unglaublich viel spaß macht und nun habe ich endlich auch meine Brett-Marke gefunden Admire! Und ob ich einfach mit Freunden im Park, auf der Straße oder an irgendwelchem spots oder von mir aus auch alleine grade ein Contest fahre es macht immer Spaß! Deswegen LIEBE ich Skateboarden.

Florian Ebner (admire deck)

Warum sollte man Skateboarden admiren (bewundern)? Weil Skateboarder eine Gruppe von Individualisten sind, deren verschiedene Lebenseinstellungen ein Brett mit 4 Rollen gemeinsam haben? Weil obwohl unterschiedlichste Terrains genutzt werden, der Lebensstil/einstellung die gleiche ist? Weil Skateboarden das Sprungbrett für einige Leute in das normale Businessleben waren/ist (Spike Jones, Stacy Powell, T. Hawk, Jason Lee)?
Weil Skateboarden einige Leute umgebracht hat (direct oder indirect)? (Slams oder Drogen)
Weil Skateboarden einige Leute in den Knast gebracht hat (Gator, Hewitt, Hosoi, Günther Mokolus)
Weil Skateboarden Wegbereiter für Kreativitaet ist? (Gonz, Templeton, Markovic, Natas, Hensley, Red hot Chillie Peppers)
Weil Skateboarden Umsatz macht? (X-Games, World Industries, H-Street, Powell, SCS, Titus)
Weil es den urbanen Betonwahn nutzt?
Weil es sich immer wieder selbst neu erfindet? (Aktülle Flatlandtrickspielereien bzw. Freestyle in den 80gern)
Weil es einen von den Sorgen des Alltags ablenkt?
Weil es den Kopf und Koerper zusammenschweisst?
Weil es ein Transportmittel sein kann?
Weil man es auch im hohen Alter betreiben kann? (Bill Dorr)
Weil es keine Geschlechtertrennung gibt?
Weil man Freunde über die Zeit des Skatens hinaus gewinnt?
Weil Skateboarden keine Nationalitaeten kennt?
Weil man Skateboarden nie kann? (im Sinne von neue; Tricks, Terrain)
Weil es tausend und mehr Gründe gibt?
Weil man eine Line üben kann? (im Gegensatz zum Surfen oder (Powder)Snowboarden)
Skateboarden ist alles und nichts.

Benny Horst, 71254 Ditzingen (admire shirt)

Warum ich Skateboarding liebe? Ich lasse einfach Zahlen sprechen: 14 Jahre auf der Planke, 4 komplette Skatevideoparts, 250 Skatevideos in meiner Sammlung, in über 15 Ländern schon geskatet, 56 geshreddete Decks, 6 Contestteilnahmen, 3 Bänderdehnungen, 2 Roadtrips nach Barcelona, gefühlte 205 Skateboardmagazine auf meinem Regal, 3 Stunden täglich auf Skateboardwebseiten, 8 US-Pros-Demos besucht und vor allem unzählige Freunde durch den Rollsport - was soll ich sonst noch sagen?